270 2007-0~1

Zyklon BangladeschZyklon Bangladesch: CARE verstärkt Hilfe für Wirbelsturmopfer in Bangladesh

24-11-2007

CARE Deutschland-Luxemburg (DL) verstärkt angesichts der Verwüstungen die Hilfeleistungen für die betroffenen Menschen in Bangladesch. Viele der Überlebenden des Tropensturms Sidr haben ihre Häuser und ihre Ernte verloren. Auch wenn durch gute Katastrophenvorsorgearbeit Tausende Menschenleben gerettet wurden, so überstieg der Wirbelsturm die Fähigkeiten der Kommunen, sich zu schützen.

CARE DL stellt weitere 20.000 Euro für Überlebens-Pakete zur Verfügung und erhöht damit die Hilfe auf 50.000 Euro. An mehr als 1.000 Familien wurden bislang Nahrungsmittel, Decken, Plastikplanen, Seife, Kerzen und Zündhölzern sowie Mittel gegen Durchfallerkrankungen verteilt. Mobile Wasseraufbereitungsanlagen stellen die Trinkwasserversorgung von 4.000 Menschen sicher.

Aufgrund der Verwüstung sind viele Regionen weiterhin nur schwer zugänglich. "Immer noch gibt es Menschen, die nicht von der internationalen Hilfe erreicht werden konnten", so CARE-Hauptgeschäftführer Wolfgang Jamann. Daher ruft CARE DL weiterhin zu Spenden auf. "Der Höhepunkt der Krise ist noch nicht erreicht", so Jamann weiter. "Tausende haben Ihre Lebensgrundlage verloren und müssen über Monate unterstützt werden."

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Zyklon Bangladesch - Spenden weiterhin benötigt