Hungersnot Westafrikaaction medeor. Lebenswichtige Medikamente auf den Weg gebracht

26-07-2005

Mehr als 800.000 Kinder unter fünf Jahren sind in Niger vom Hungertod bedroht. Es fehlt an Nahrungsmitteln und an lebenswichtiger medizinischer Versorgung. action medeor hat heute eine große Hilfssendung mit Vitaminen, Mitteln gegen Durchfall, Infusionen und Antibiotika auf den Weg gebracht. Ein Spediteur bringt die Pakete zum Düsseldorfer Flughafen, von dort geht es per Luftfracht über Paris direkt nach Niamey in Niger.

Eine erste Hilfssendung im Wert von 18.000 Euro ist bereits Ende letzter Woche in Niamey angekommen, insgesamt 83 Pakete mit den lebenswichtigen Arzneimitteln und Vitaminen mit einem Gewicht von 1140 Kilo.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!