550-benefizmatinee-philippi

Taifun Haiyan/Philippinen„wie liegt die stadt so wüst…“ - Eine Benefizmatinee Berliner Künstler für die Opfer des Taifuns „Haiyan“ auf den Philippinen

02-12-2013

Anlässlich der humanitären Katastrophe, die der Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen hinterlassen hat, findet am Sonntag, den 15. Dezember 2013 um 11.00 Uhr im Konzerthaus Berlin eine Benefizmatinee statt. Unter den unentgeltlich auftretenden Künstlern finden sich international renommierte Musiker wie das Artemis Quartett, Isabelle Faust, Alexander Melnikov, David Or-lowsky, Jean-Guihen Queyras, Céline Moinet, René Jacobs, die Akademie für Alte Musik Berlin, Mitglieder des Rundfunkchores Berlin und Mitglieder des RIAS Kammerchores. Als Moderator konnte Ranga Yogeshwar gewonnen werden.

Am 8. November überzog der Taifun mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 380 Kilometern in der Stunde die Philippinen. Bislang gehen die Behörden von rund 5.200 Toten aus, vermisst werden ca. 1.600 Personen. Die Vereinten Nationen warnen außerdem vor einer bevorstehenden Hungersnot, von der vor allem 1,5 Millionen Kinder bedroht sind.

Die generierten Einnahmen gehen ohne Abzüge an Aktion Deutschland Hilft e. V. Das 2001 gegründete Bündnis mehrerer Hilfsorganisationen kann in Katastrophenfällen gezielt Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten.

Veranstaltet wird das Konzert vom Berliner Konzertbüro Schoneberg, mit Unterstützung der Agenturen Hanne + Maack Kommunikation GmbH und maren borchers · for artists GmbH. Koope-rationspartner ist das Konzerthaus Berlin, Medienpartner sind das kulturradio vom rbb und rbb Fernsehen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden