270 2007-08-24-Erdbeben-Peru-ADH-Aktion-Deutschland-Hilft-stellt-150.000

Erdbeben Peru150.000 Euro für die Erdbebenopfer in Peru

24-08-2007

Aktion Deutschland Hilft stellt 150.000 Euro für die Hilfsleistungen der Bündnispartner für die Erdbebenopfer in Peru bereit. „Dieses Geld dient vor allen Dingen zur Deckung der ersten Nothilfe-Maßnahmen. Es sind Nahrungsmittel, Trinkwasser, Medikamente, Decken, Zelte, aber auch Pakete mit Hygieneartikeln verteilt worden“, so Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. „Im Moment geht es um Überbrückungshilfen, bis die Phase der Rehabilitation beginnt. Hierzu gehört insbesondere die Trinkwasserversorgung wie auch der Bau von Latrinen. Auch das Verteilen von Hausrat, Werkzeugen und Materialien zum Wiederaufbau beginnt nun“, so Roßbach weiter.

Bereits jetzt – eine Woche nach dem Erdbeben – werden die Maßnahmen zur Rehabilitation geplant. Ein zentraler Aspekt hierbei ist die Traumabewältigung. „Menschen, die von Naturkatastrophen heimgesucht worden sind, leiden oftmals noch Jahre später unter den schrecklichen Eindrücken, welche sie innerhalb kurzer Zeit heimgesucht haben. Die Betroffen aufzufangen, ihnen psycho-soziale Unterstützung zu geben, das ist eine ganz große Herausforderung der humanitäre Hilfe“, erklärt Manuela Roßbach. Weiter werde der Wiederaufbau von Wohnhäusern , sowie Einkommen schaffende Maßnahmen für Handwerker geplant.

Für die Flutopfer in Südasien konnte das Bündnis 500.000 Euro zur Verfügung stellen. Bei der Größe des Einsatzgebietes und der immens hohen Zahl der Betroffen dient dieser Beitrag allein der Deckung Maßnahmen in der Nothilfephase.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!