Erdbeben IndonesienUnterkünfte für 1000 Familien auf Java

03-07-2006

Während das Erdbeben in Indonesien in den Medien kaum mehr Erwähnung findet, gibt es noch immer Familien, die auf Hilfe warten. 1000 Familien aus Bangunjiwo werden in den nächsten 4 Wochen Notunterkünfte von ADRA Deutschland erhalten.

„Wir sind froh, dass die Einwohner dieses Dorfs nun wieder ein Dach über dem Kopf haben werden“, so Projektleiter Marc Hensel, „die Situation war für diese Menschen nicht mehr tragbar. Der Bau geht sehr schnell, nach 4 - 5 Tagen ist eine Unterkunft fertig.“

Bei der Wahl der Materialien wurde darauf geachtet, dass diese Not¬unterkünfte eine hohe Langlebigkeit besitzen. Trotzdem können die Fa¬milien auf Grund der einfachen Konstruktionsweise beim Bau mit¬helfen.

„Es ist uns wichtig, dass auch sie mit eingebunden werden“, so Hensel „denn durch die Flut sind viele hier arbeitslos geworden, die Hilflosigkeit etwas zu ändern hat viele entmutigt. Durch die Arbeit an der eigenen Unterkunft erhalten sie wieder ein Stück Motivation und Lebensfreude zurück.“

Später werden diese Unterkünfte durch Häuser ersetzt, deren Bau einen längeren Zeitrahmen benötigen. Die Familien können die Unterkünfte dann für eine andere Verwendung nutzen, vor allem für den Einkommenserwerb.

ADRA Deutschland hat bisher € 150.000.-- Spendengelder aufgebracht, neben dem oben genannten Projekt wird damit auch die Verteilung von Hilfsgütern finanziert. (fn)

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Spenden für Erdbeben Indonesien