Erdbeben IndonesienErdbeben in Indonesien

27-05-2006

Nach dem schweren Erdbeben auf der indonesischen Insel Java prüft die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) die Möglichkeit, den Menschen in der betroffenen Region zu helfen und bereitet eine Hilfsaktion vor. Sie hält drei New Emergency Health Kits mit Basismedikamenten und medizinischem Verbrauchsmaterial bereit. Mit ihnen können 30.000 Menschen drei Monate lang versorgt werden.

Um gezielt helfen zu können, fliegen zwei lokale Mitarbeiter der Johanniter, Eva Philipps und Mike Ionescu, von der indonesischen Insel Sumatra in die Katastrophenregion. Ihren Informationen zufolge sind 90 Prozent der Häuser in den Orten Baron und Sandekan bei Bantul, Region Yogyakarta, zerstört.

Die Johanniter leisteten bereits nach dem Tsunami 2004 den Menschen auf den indonesischen Inseln Sumatra, Nias und Simeulue Nothilfe. Nach dem schweren Erdbeben auf Nias im März 2005 koordinierten sie die Hilfsmaßnahmen auf dieser Insel. Gegenwärtig unterstützen sie die Tsunami-Opfer in längerfristigen Projekten.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Spenden für Erdbeben Indonesien