NewsÜberschwemmungen und Erdrutsche in Indonesien

03-01-2020

von Aktion Deutschland Hilft

Heftiger Monsunregen hat in Indonesien zu einer Hochwasser-Katastrophe geführt. Schwere Überschwemmungen und Erdrutsche sind die Folge des seit der Silvesternacht andauernden Regens. Flüsse traten über die Ufer, Häuser wurden geflutet und weggerissen.

Zahl der Toten auf 43 gestiegen

Tausende Menschen in der Hauptstadt Jakarta und Umgebung sind betroffen. Die Zahl der Toten ist den offiziellen Behörden zufolge* auf 43 gestiegen. Zudem haben sich mehr als 20.000 Menschen in Notunterkünften in Sicherheit gebracht.

Die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft beobachten die aktuellen Entwicklungen in Indonesien. Hier halten wir Sie auf dem Laufenden!

"Es ist erst der Beginn der Regenzeit"

"Es ist erst der Beginn der Regenzeit", berichtet eine Mitarbeiterin der Johanniter Auslandshilfe, Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, vor Ort. Auch die indonesischen Behörden schätzen, dass der Starkregen noch bis zu zehn Tage andauern wird. Für die betroffene Region wurden zudem schwere Gewitter angekündigt.

Die Mitarbeiterin der Johanniter sagt weiter: "Vor allem der Osten von Jakarta ist schwer betroffen. Die umliegenden Städte sind in Alarmbereitschaft." Aktuell kümmern sich die Behörden um die Evakuierung und Versorgung der Menschen. Es werden sauberes Trinkwasser, Nahrungsmittel und medizinische Hilfe benötigt.

Behörden befürchten steigende Opferzahlen

Neben Jakarta sind der Westen der Insel Java und die Provinz Banten betroffen. Die indonesischen Behörden befürchten, dass die Opferzahlen in den nächsten Tagen steigen werden.

Hintergrund: Monsun in Indonesien

In der Regenzeit kommt es in Indonesien häufig zu Überschwemmungen und Erdrutschen.

Embed Code: Betten Sie dieses Bild auf Ihrer Webseite ein


* Indonesian National Board for Disaster Management (BNPB) (Stand: 03.01.2020)

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!