teaser-nepal wv 550

News7,9 auf der Richterskala: Schweres Erdbeben erschüttert Nepal

25-04-2015

Hunderte Tote befürchtet

Ein Erdbeben der Stärke 7,9 hat Nepal erschüttert. Das Beben ereignete sich am Samstag in der Nähe der Hauptstadt Kathmandu um 11:56 Uhr Ortszeit. Laut Polizei sind mindestens 820 Menschen ums Leben gekommen. Weitere Todesopfer werden befürchtet.

Das Epizentrum lag rund 80 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu, in 15 Kilometern Tiefe. Die Erschütterung soll mehr als eine Minute angedauert haben. Das Beben und die zahlreichen Nachbeben waren auch in den benachbarten Ländern Indien und Pakistan zu spüren.

Das schlimmste Erdbeben seit 80 Jahren

In der 700.000-Einwohner-Stadt Kathmandu stürzten zahlreiche Gebäude ein, aufgebrochene Straßen brachten den Verkehr zum Erliegen, die Bewohner flüchteten auf die Straßen. Nepals einziger internationaler Flughafen wurde gesperrt. Laut CNN löste das Beben in der Mount Everest-Region eine Lawine aus. Es soll sich um das schlimmste Erdbeben in Nepal seit 80 Jahren handeln.

Mitgliedsorganisationen alarmiert

Die Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft sind alarmiert und beobachten die Situation genau. ADRA, CARE, die Malteser und World Vision unterhalten in der Region Büros und prüfen, wie den Menschen vor Ort schnellstmöglich geholfen werden kann.

Ein erdbebengefährdetes Gebiet

Der Himalaya-Staat Nepal, Indien und Pakistan gehören zu einer stark erdbebengefährdeten Zone. Die seismische Aktivität entsteht beim Aufeinanderreiben der Indischen und der Eurasischen Erdplatte.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Menschen in Nepal

Spenden-Stichwort: Erdbeben Nepal
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!